Stockbrot am Lagerfeuer

Feuer allein hat schon etwas magisches. Wenn man aber gemütlich drumherum sitzt und in die lebendigen Flammen starrt, kann man nebenbei auch einfach noch Stockbrot im Feuer garen. Für alle die schon satt sind, oder kein Stockbrot mögen, kann man auch noch eine Tüte Marshmallows parat haben. Denn auch die werden über den Flammen außen schön kross und innen fast flüssig.

Nun aber zur Teig Zubereitung für das Stockbrot:

Zutaten

 400gMehl + etwas für die Arbeitsfläche
1 ½ TLSalz
½ TLZucker
3 ELOlivenöl oder Rapsöl
230 mllauwarmes Wasser
1 Pck.Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
Anzahl der Kinderlange Stöcker

Zubereitung

  1. 400g Mehl, 1½ Teelöffel Salz und ½ TL Zucker in einer Schüssel verrühren.
  2. Bei frischer Hefe: 230 ml Warmes Wasser abmessen und den ½ Würfel Hefe hineinwerfen und auflösen, dann Schritt 1.
  3. Bei Trockenhefe: Einfach zum Trockengemisch von Schritt 1 dazu packen.
  4. Drei Esslöffel Öl und das lauwarme Wasser (mit oder ohne Würfelhefe) ebenfalls in die Schüssel geben.
  5. Den Teig ordentlich durchkneten. Entweder mit einem Knethaken oder am besten einfach auf einer bemehlten Fläche mit bemehlten Händen. Je länger und besser man einen Hefeteig knetet, desto luftiger wird er bekanntlich.
  6. Den sehr gut durchgekneteten Teig kann man nun stehen und gehen lassen, wenn man ihn später auf die Stöcker drehen möchte. Kurz davor sollte man ihn aber noch einmal kurz geschmeidig kneten.
  7. Feuerschale oder Lagerfeuer angeworfen und los kann es gehen.

Und wie gesagt, wer es ganz einfach und ganz süß mag, kann auch einfach große Marshmallows auf die Stöcke pieken und angrillen.